Schnecke beim Mittagessen, Springkraut und Lisa-Guck-in-die-Luft

Danke für Eure netten Kommentare :)

Der Baum sieht faszinierend aus, gell? Ich habe noch mehr Fotos von ihm, die zeig ich am Wochenende. Es ist eine Föhre (Forche bzw Kiefer) von ganz besonderer Form.

Ich weiß, das  macht man nicht … jemandem bei seinem wohlverdienten Mittagessen so nah  mit der Kamera auf die Pelle rücken ;) Aber ich konnte nicht anders …

sie sprang mir sozusagen ins Auge ;) also nicht wörtlich …

war einfach interessant, ihr zuzuschauen.

~~~~~~~~~~

Kennt Ihr Springkraut?

Und könnt Ihr beim Waldspaziergang auch nicht umhin, es “hüpfen” zu lassen? *gg* also diese länglichen Samenkapseln, wenn die “reif” sind und man drückt drauf, dann springen die Samen mit einem enormen Druck raus. Ich mußte das schon als Kind immer machen .. und daran hat sich bis heute nichts geändert :)

Über Lisa hätte ich mich ja schief lachen können gestern. Gut, daß ich das Handy dabei hatte. Ein Eichhörnchen (das leider zu flink war, um es zu knipsen) sauste mit lautem Gezeter einen Baum hoch und schaute dann von oben auf uns runter ..zeterte weiter, vielleicht hatte es Junge da oben?

Und Lisa, die eigentlich auf Tiere relativ cool reagiert (mit Ausnahme von Mäusen, da ist sie wie eine Katze) flippt aus, wenn sie ein Eichhörnchen sieht! schon mehr als einmal hat sie probiert, hinter diesen Tieren her auf den Baum zu klettern ..ok, mit eher mäßigem Erfolg :D

Den Blick von ihr fand ich so herrlich :)

Kommt gut ins Wochenende ..bis bald :)

Kategorien: Verschiedenes

Beitragsnavigation

16 Gedanken zu „Schnecke beim Mittagessen, Springkraut und Lisa-Guck-in-die-Luft

  1. Ganz ehrlich….. Schnecken sind nicht so mein Fall, wenn ich sehe, was sie mir im Garten in diesem Jahr schon alles abgefressen habe, dann ärgere ich mich total.

    Springkraut….. meine Mutter hat dazu immer “Kräutchen-rühr-mich-nicht-an” gesagt und mir geht es wie Dir, ich lasse es heute noch genauso gerne springen, wie als Kind :-), das ist manchmal wie eine Sucht bei einem Waldspaziergang, ich kann dann gar nicht aufhören. Als ich vor Jahren mit ein paar Freundinnen und unseren damals noch kleinen Kindern mal einen Waldspaziergang gemacht haben, habe ich mich gewundert, dass ich die einzige war, die das Springkraut kannte…. und es den Kids damals nahegebracht habe.

    Die Eichhörnchen-Story ist ja lustig und der Blick von Lisa suuuuuper eingefangen!!!

    LG Susanne

  2. springkraut habe ich noch nie gesehen… ich hab auch irgendwie noch nie was davon gehört. schade, denn ich kann mir vorstellen, dass das irgendwie total witzig ist und ich würde wohl auch zu denjenigen gehören, die nicht umhin könnten das immer mal wieder auszuprobieren. ;)
    da bleibe ich ein ewiges kleinkind. auf vereiste pfützen machen mir immer noch große freude!

    das problem ist nur, dass ich leider auch überhaupt nicht bastel-begabt bin. ich habe zwei linke hände was das angeht. was erstens die meisten leute doch ein klein wenig erstaunt und zweitens etwas nervig ist, wenn man stets hilfe von außen braucht, um gewisse dinge umzusetzten. gut, dass ich meistens auf die unterstützung meiner besten freundin zählen kann. da die aber uni-bedingt nicht so oft hier ist, stehen wir dann immer unter großem zeitdruck… das hilft dann nicht unbedingt dabei, wenn gerade etwas gar nicht gut läuft… ^^
    also die idee war zweifelslos gut, die umsetzung aber so la la.

    ich werde dann definitiv noch mal genauer auf die ganze aktion eingehen. aber dann, wenn ich auch die fotos dafür zeigen darf. sonst ist’s irgendwie nur halb so amüsant. dann zeige ich das chaos hier im zimmer und was wir da so fabriziert haben…^^

    dankeschön für dein lob! ich mag das foto mit den kirschblüten natürlich auch am liebsten. von denen kann ich einfach nicht genug kriegen und ich bin froh, dass ich endlich mal fotos damit machen konnte.

  3. Oh, eine rote Wegschnecke! Die habe ich bei uns gar noch nie gesehen! Die hätte ich auch fotografiert – ob man es tut oder nicht ;-) :-)
    Das Springkraut kenne ich auch und drücke da auch immer noch mit Vorliebe drauf :-)
    Dein Hund ist wirklich goldig! Der tut niemanden etwas – wir hatten vor kurzem eine ganz andere Begegnung! Ich stelle mir das gerade bildlich vor, wie das mit dem Bäumeklettern gehen soll :-)

    Danke auch noch für Deine lieben Kommentare! Die Unwetter haben auch hier zugenommen. In diesem Jahr scheint es besonders arg zu sein. In unserem Keller ist sogar Wasser eingedrungen, das hatten wir noch nie! Da wir erhöht wohnen. Und dann die vielen und heftigen, gefährlichen Gewitter! Da traut man sich zuweilen gar nicht raus, da sie so plötzlich aufziehen!

    Mit dem Mond hab’ ich auch keine Probleme, was das Schlafen anbelangt. Ich finde ihn einfach faszinierend. Das milde Licht, das er über unseren Garten streut, sieht so überirdisch schön aus des nachts – das ist kaum mit Worten zu beschreiben …

    Ich wünsch’ Dir ein wunderschönes Wochenende und lasse viele liebe Grüße hier
    Sara

  4. april

    Wie schade, dass man niemals erfahren wird, was Tiere so ‘denken’. Einfach goldig, der Gesichtsausdruck.

  5. Hallo Ocean
    das hat der Schnecke wohl SEHR geschmeckt..
    Doch Springkraut kenne ich..das in rosa hat noch einiger MEHR an WUMM..grins
    mag das sehr,ein schönes UNKRAUT.
    Lisa hat sicher die Vögel beobachtet..
    toll wie sie da die Nase in die Luft hebt.
    einen LG zum Wochenende vom katerchen..bitte für Frau Lisa den XXL Schmuser nicht vergessen.

  6. Liebe Ocean!
    Die Schneckenfotos sind großartig. Ich kenne nur lästiges Springkraut aus dem Garten, dass sich wie dumm vermehrt, sobald man es anfasst, springen die Samen weit durch die Luft.
    Ja, Lisas Blick sagt alles. Frau Hund wollte auch mal einer Katze hinterher auf einen Baum. Zum Glück war sie an der Leine, sie hätte es eh nicht geschafft. Immerhin hatte sie keinen Bodenkontakt mehr.
    So, ich muss mich nun sputen. Fahre heute zu einem Vortrag.

    Ich wünsch Euch was … aber kein Unwetter.

    Lieben Gruß vom Bogenregen

  7. Da bin ich wieder, liebe Ocean …

    diese Schnecken dürfen gerne alles fressen, nur nicht die lieblich-zarten Gartenblümchen.
    Föhren liebe ich sehr. Sie erinnern mich an Landstriche am Meer. Im Garten haben wir auch eine. Mein Mann liebte sie auch sehr, deshalb hab ich auch eine ganz kleine auf sein Grab gepflanzt.

    Das Springkraut kenne ich auch. Es ist lustig, was es nicht alles gibt, gell?

    Ich hoffe, deinen letzten Arbeitstag diese Woche hast du gut hinter dich gebracht und kannst nun das wohlverdiente Wochenende genießen. Das wünscht dir mit ganz lieben Grüßen deine Waldameise :)

  8. Und jetzt dachte ich schon, die Schnecke sei in deinem Mittagessen gewesen *lach* – bei einer Vegetarierin ist die Gefahr doch groß – oder?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende –
    Elke

  9. Liebe Ocean, welche tolle Aufnahmen von der Schneckenmahlzeit. Du hast wirklich ein Auge für die “kleinen” Dinge. So schön. Komisch, das mit dem Springkraut wusste ich gar nicht. Man lernt eben nie aus. Und dann wieder das Monsterchen. Der Blick hoch zum Eichhörnchen erinnert mich so an Justin. Sie sind einfach goldig, gell. Ich hoffe, du genießt den Sommer, wenn es auch hier schon wieder sehr drückend ist. Dir ein superschönes Wochenende. Lieben Gruß

  10. Liebe Ocean, herzliche Wochenendgrüße.
    Springkraut zeigten mir meine Eltern schon sehr früh und ich hatte immer Freude an dem Aufspringen.
    Ja, wie Lisa in die Höhe schaut, ist schon nett anzuschauen. Tamy schaut dem Eichhörnchen nicht so lange hinterher. Aber die Gewitterangst ist auch bei ihr riesig groß. Da liegt sie auch immer in der fensterlosen Küche oder im fensterlosen Bad.
    Das Du die Schnecke beim Fressen so gut fotografieren konntest, das ist toll.
    Ein schönes, erholsames Wochenende wünscht Brigitte

  11. Hallo liebe Ocean,
    Springkraut kenne ich gar nicht, da werde ich jetzt mal drauf achten. Ich habe als Kind so gerne diese weißen Perlchen ich weiß nicht wie die Pflanze heißt, auf den Boden geworfen und mit dem Fuß platzen lassen.
    Liebe Grüße von:
    Beate

  12. Liebe Ocean!
    Heute kommt besonders gute Stimmung von Dir herüber. Das freut mich besonders.
    Lieben Gruß
    Lemmie

  13. Ingrid

    Liebe Ocean,

    ach ja, schon als Kind konnte ich an keinem Springkraut vorbeigehen und musste einfach alle aufspringen lassen – das hat Suchtfaktor. Selbst heute noch mach ich das mit Begeisterung!

    Das Monsterchen überrascht mich immer wieder – sie ist so ein wunderbares Wesen und man man muss sie einfach lieben. Knuddel sie mal wieder ganz lieb von mir.

    Morgen ist schon wieder Wochenende angesagt – ist das nicht super? Ich wünsche dir auch so eine warme Zeit, wie wir sie haben, geb dir gerne etwas ab :-)

    Alles Liebe für dich – deine Ingrid

  14. Springkraut kenn ich dem Namen nach. Aber probiert habe ichs noch nicht. Muss ich doch mal schaun, obs klappt.
    Herrlich der Blick von Lisa in die Höhe. Neee, an ein Eichhörnchen kommst du nicht dran, echt nicht!
    Super Fotos, liebe Ocean
    deine Bärbel

  15. Springkraut sagt mir vom Namen was, aber nicht bewusst gesehen bisher.

    Meine Tochter hat gerade Lisa hier auf dem Foto gesehen. ‘Oh, süss’ war ihr Kommentar.

    Lisa auf Bäume kletternd hätte mal was. :D

    Momentan stimmt bei mir das Sprichwort ‘hängt mir im Genick’. Dämliche Schmerzen. Schon seit einer Woche. Befürchte, sie halten noch eine Weile an. Situationsbedingt.

    LG Rose

  16. Liebe Ocean,
    das kenne ich gar nicht, so ein durch den Wald hüpfendes Kraut! ;-)
    Die Schnecke ließ sich nicht stören? Hatte sie keine Angst um ihr Essen? :-)
    Morgen schon wieder Freitag, ich kann es nicht glauben.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend!
    Deine Ellen

Bloggen Sie auf WordPress.com. The Adventure Journal Theme.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 235 Followern an

%d Bloggern gefällt das: